ID 503 - Beauftragter für Produktsicherheit und Konformität (PSCR)

Beschreibung

ID 503: Beauftragter für Produktsicherheit und Konformität (PSCR)

Jede Organisation innerhalb der Automobilzulieferkette ist verpflichtet, die Sicherheit und Konformität ihrer Produkte zu gewährleisten. Dazu gehören die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften der jeweiligen Länder und die Erfüllung der Sicherheitserwartungen der Öffentlichkeit. Hier setzt die Rolle des Beauftragten für Produktsicherheit und Konformität an.

Die Veranstaltung wird Sie als angehende oder bestehende PSCR in die Lage versetzen, Ihren Arbeitsalltag professioneller und zielorientierter zu gestalten.

Ziel

Durch diese Ausbildung:
  • Sie sind in der Lage, die Bedeutung und die Aufgaben des PSCR zu beschreiben.
  • Sie sind in der Lage, Ihre Verantwortung in der gesamten Lieferkette von der Entwicklung über die Herstellung und Verwendung bis hin zum Ende der vorgesehenen Nutzung darzulegen.
  • Sie wissen, wie die Produktintegrität im Unternehmen organisiert ist, und sind mit ihrer Stellung im Produktlebenszyklus vertraut.
  • Sie wissen, was im Falle von Produktabweichungen zu tun ist.
  • Sie wenden die entsprechenden Instrumente und Methoden fachlich kompetent an.
  • Sie werden Ihre Aufgabe als PSCR professionell und zielorientiert erledigen.

Inhalt

In fünf Modulen werden die zentralen Themen der Produktintegrität vertieft und Ihre Kompetenzen erweitert.
Modul 1: Unterweisung.
Modul 2: Organisation der Produktintegrität.
Modul 3: Produktintegrität während des gesamten Produktlebenszyklus.
Modul 4: Empfohlene Maßnahmen bei Nichtkonformität von Produkten.
Modul 5: Beispiele für Instrumente und Methoden.

Die Schulung wechselt zwischen Fachvorträgen und Gruppenarbeit. Die Gruppenarbeit unterstützt den Transfer des Gelernten in die eigene Arbeitspraxis. Besonderer Wert wird auf die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch gelegt.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Technische und/oder kaufmännische Ausbildung.
  • Erfahrung im Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie, insbesondere im Umgang mit Beschwerden und Reklamationen.
  • Ausbildung und Erfahrung in der Bewertung von technischen Produkt- und Prozessrisiken (z.B. FMEA-Moderator, VDA 6.3 Prozessauditor, Entwickler).
  • Kenntnisse über die Produktanwendung der im Unternehmen hergestellten Produkte sowie den aktuellen Stand der Technik.
  • Kenntnis der Anforderungen aus einschlägigen Gesetzen und Kundenanforderungen.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter aus der Automobilbranche

Zertifikat

Nach Bestehen des Wissenstests (Multiple-Choice-Test) erhalten Sie eine Qualifikationsbescheinigung.

Dauer

2 Tage

Termine

Termin Ort Sprache Verbleibende Plätze Preis
08 Nov - 09 Nov 2022 09:00-17:00 Bangkok, Thailand English 12 44000.00 THB Book Now
01 Nov - 02 Nov 2022 09:00-17:00 Malaysia 11 6035.00 MYR Book Now